Sie sind hier:Presse»Große Ehrung für den Ehrenpräsidenten

Große Ehrung für den Ehrenpräsidenten

13. Oktober 2016

Der langjährige Präsident des Handelsverbandes Region Trier, Rainer E. Meyer, erhielt das Bundesverdienstkreuz

Die Liste der Aufgaben, die der 77-jährige Rainer E. Meyer aus Trier im Laufe seines Lebens übernommen hat, ist lang. Dies wissen auch ADD-Präsident Thomas Linnertz, mehrere Gastredner und nicht zuletzt Bundespräsident Joachim Gauck. Dieser vergibt die Ehrung offiziell.

Der Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais bildete den angemessenen Rahmen für die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Rainer E. Meyer. 

Thomas Linnertz, Präsident der Aufsichts- u. Dienstleistungsdirektion (ADD), hob in seiner Laudation das vielseitige gesellschaftliche Engagement des Geehrten hervor. "Er hat wesentlich mehr getan und wesentlich mehr bewegt, als seine Funktionen und Ämter es von ihm gefordert hätten. Und immer war die Freude an der Arbeit eine seiner Hauptantriebskräfte."

Der gelernte Einzlehandelskaufmann war schon 1971, neben seiner Selbstständigkeit als Geschäftsinhaber, im Präsidium des Einzelhandeslverbandes und von 1987 bis 2003 dessen Präsident und seither Ehrenpräsident. Auf Landesebene übernahm er die Vizepräsidentschaft des Rheinland-Pfälzischen Handelsverbandes. Darüber hinaus wirkte er in der Schiedsstelle des Deutschen Hauptverbandes und in der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Trier. Doch das war Rainer E. Meyer noch längst nicht genug: So engagierte er sich in der Trier-Gesellschaft, bei der Tourist-Information, der Kommission zur Gestaltung des Domfreihof, im Denkmalbeirat und der Karl-Schultheis-Stiftung zur Förderung kultureller, sportlicher und sozialer Einrichtungen. 

"Eine beeindruckende Vita," konstatierte dementsprechend auch Bürgermeisterin Birk, "er hat ein Stück Stadtgeschichte mitgeschrieben." Und Handelsverbandspräsident Georg Kern fügt hinzu: "Es ging ihm immer um die Sache, dafür hat er sich eingesetzt und damit auch den ein oder anderen Kritiker überzeugt." Der Ausgezeichnete selbst übte sich in Bescheidenheit: "Ich bin überrascht und erfreut über das, was da alles über mich gesagt wird. Nie hätte ich mit dieser Ehrung gerechnet, und meine Motivation war, wie bereits gesagt wurde, immer die Sache, und nicht eventuell zu erntende Lorbeeren. Für die heute erhaltene Ehrung bin ich zutiefst und von ganzem Herzen dankbar."

Helmut Schröer, langjähriger Oberbürgermeister der Stadt Trier, brachte es in seiner kurzen Ansprache auf den Punkt: "Wer in Trier lebt, ist ja nicht "nur" Bewohner dieser Stadt, sondern auch Bürger. Rainer E. Meyer ist einer im besten Sinne."

IMG 0026

 

Suche