Sie sind hier:Veranstaltungen»Handelsverband stellt E-Commerce-Kaufmann vor

Handelsverband stellt E-Commerce-Kaufmann vor

07. Februar 2018

Neuer 4.0-Ausbildungsberuf

Handelsverband stellt E-Commerce-Kaufmann vor.

In Zusammenarbeit mit der IHK Trier und dem Handelsverband Region Trier hat die Bildungsexpertin Katharina Weinert vom Handelsverband Deutschland (HDE) den neuen Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce in Trier vorgestellt. Ausbilden können die Unternehmen den Beruf ab dem 01. August 2018. Bewerbungen sind bereits jetzt möglich.

„Mit dem Kaufmann im E-Commerce werden die Auszubildenden systematisch für eine Karriere im Online-Handel vorbereitet. Denn die Digitalisierung stellt neue Anforderungen an das Personal im Einzelhandel. Es entstehen neue Tätigkeitsfelder, Prozesse und Geschäftsmodelle", so HDE-Bildungsexpertin Katharina Weinert. Der E-Commerce ist seit Jahren der Wachstumsmotor für den Einzelhandel in Deutschland. Die Umsätze im Online-Handel wachsen Jahr für Jahr zweistellig. Mittlerweile werden zehn Prozent des Gesamtumsatzes im Einzelhandel online erzielt. Auch immer mehr bisher rein stationäre Unternehmen eröffnen Online-Shops und nutzen Internetplattformen für den Verkauf.

„Wer als Händler im E-Commerce erfolgreich bleiben will, braucht innovativen Nachwuchs", macht die Juristin Weinert Werbung für diesen Beruf. In dem neuen Beruf liegt viel Potential, neue Nachwuchskräfte für den Einzelhandel zu begeistern. Denn der E-Commerce-Kaufmann ist ein moderner und digitaler Beruf, der den Handel auch für Digital Natives attraktiv macht. Erstmals seit zehn Jahren wurde damit ein neuer kaufmännischer Beruf geschaffen. Gleichzeitig sind die E-Commerce-Kaufleute der erste richtige 4.0-Beruf, der gezielt auf die Anforderungen der Digitalisierung eingeht.

Die bei der Vorstellung anwesenden Unternehmen waren von dieser neuen Ausbildungsmöglichkeit im Handel sehr angetan. „Wir haben seit Jahren neben unserem stationären Einzelhandelsgeschäft einen Online-shop. Da wäre eine solche Fachkraft natürlich eine ideale Ergänzung", meinen die Schuhhändler Rudolf Berg (Berg Schuhe Trier) und Martina Röhl (Schuhparadies Gerolstein) unisono.

 

Suche